charity gallery

Quo vadis Kunstmarkt

 

Save the Date_Quo vadis Wuppertal 2

CHALLERY-Diskussionsrunde

179,4 Millionen US-Dollar – so viel brachte Picassos Gemälde „Femmes D’Alger“ bei einer Versteigerung im Frühjahr in New York ein. Und nicht erst seitdem fragen sich viele: Quo vadis Kunstmarkt? Ist er nur angeheizt oder schon überhitzt? Und was wird aus der Kunst, wenn einer Londoner Studie zufolge heute 75 Prozent aller Kunstwerke nicht mehr aus Liebe zum Werk oder zum Künstler, sondern als Investition gekauft und auch wieder abgestoßen werden, wenn das nächste attraktive Investment lockt – und dies nicht notwendigerweise im Kunstmarkt? Warum ist ein Museum heute eigentlich auf Sponsoren angewiesen? Und ist eine Ausstellung inzwischen eigentlich nur noch ein Event?

Spannende Fragen, die am Samstag, den 28. November, um 19.30 Uhr in einer hochkarätig besetzten Challery-Experten-Runde im Vok Dams ATELIERHAUS aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln auf den aktuellen Kunstmarkt erörtert werden. 

Es diskutieren:
SANDRA CHRISTMANN, Geschäftsführerin ArtPartner Relations GmbH, einer Tochter der Kunstsammlung NRW

NADIA ABBAS, Director, Head of Cologne Office, Sotheby’s Germany

JULIAN KHOL, international erfolgreicher Künstler, lebt und arbeitet in Köln

ROLF HENGESBACH, Gründer der renommierten Hengesbach Gallery

Die Moderation übernimmt Michael Schmidt-Ott, Kunstvermittler, Gründer von Fund Art und der Challery, Österreichs erster Charity Gallery.  

Die Challery freut sich, Sie zur Diskussionsrunde begrüßen zu dürfen.

_________________________________________


QUO VADIS KUNSTMARKT?
Termin: Samstag, 28. November 2015

Zeit: 19.30 Uhr (die Challery-Ausstellung ist ab 17 Uhr geöffnet)
Ort: Vok Dams ATELIERHAUS 
Adresse: Herberts Katernberg 50, 42113 Wuppertal

_________________________________________

100 Prozent Kunst, 100 Prozent Spende
Die Challery, die erste reine Charity Gallery Österreichs, ist aktuell zu Gast im Vok Dams ATELIERHAUS. Nutzen Sie die Chance, sich rund um die Expertendiskussion auch die Verkaufsausstellung der Challery anzusehen. Alle gezeigten Werke wurden von renommierten KünstlerInnen gestiftet. Der Verkaufserlös kommt zur Gänze einem guten Zweck zu: Er geht an das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal und das CS Hospiz Rennweg in Wien.

Weitere Informationen über Österreichs erste Charity Gallery und alle Arbeiten, die es aktuell in der Challery zu erwerben gibt, finden Sie auf unserer Website oder auf Facebook.

Kunst kaufen, Gutes tun – die Challery.

Newsübersicht